ECHT – VR-Ausstellung

Mit Walen baden.
In 3D malen.
Mit Computern chatten.
Über Philosophen nachdenken.
VR-Brillen für das Smartphone basteln.

Was ist echt und was nicht? Manchmal ist es gar nicht so einfach, das auseinander zu halten. In den letzten Jahren hat sich die Technologie für Virtual Reality (VR) stark weiterentwickelt. Wenn man von VR spricht, sind in der Regel VR-Brillen gemeint, mit deren Hilfe man virtuelle Welten erfahren kann. Aber wie gelingt die perfekte Illusion? Können wir uns mit Hilfe von VR in andere Menschen einfühlen? Verschwimmen die Grenzen zwischen virtueller Welt und Realität? Und was ist überhaupt echt?

In der Hands-on-Ausstellung ECHT können die Besucher*innen VR ausprobieren, sich mit Chatbots unterhalten, erfahren Philosophisches und Interessantes darüber, wie Medien Realität abbilden und können jede Menge selbst gestalten: In 3D malen, VR-Brillen für das eigene Smartphone basteln, virtuelle Räume selbst gestalten u.v.m.

ORGANISATORISCHE INFOS

Termin: 22. bis 26. Oktober 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Pixel (Gasteig), Rosenheimer Str. 5
Kostenfrei. Keine Anmeldung erforderlich.
Zielgruppe: Alle neugierigen Menschen. Empfohlen ab 12 Jahren.

VR-APPS IN DER AUSSTELLUNG

///////////////// KREATIV WERDEN ////// 

CoSpaces

Unter www.cospaces.io kann man eigene Welten in 3D gestalten. Die Anwendung bietet eine Bibliothek mit Objekten, Hintergründen und Tönen, man kann aber auch eigene Objekte einfügen. Diese lassen sich mit Hilfe eines visuellen Tools ziemlich einfach animieren und programmieren, damit User*innen interaktive Erlebnisse ermöglicht werden. Die damit selbst erstellten virtuellen Räume oder Games lassen sich kostenfrei entweder online im Browser, auf dem Smartphone in der App oder für Cardboards in VR nutzen.

iOS   |   Android   |   Web

Google Street View

In dieser App kann man Sehenswürdigkeiten, Strände und vieles mehr auf der ganzen Welt anschauen. Außerdem kann man eigene 360°-Panoramaaufnahmen mit dem Smartphone machen, die dann im Cardboard in VR betrachtet werden können.

iOS   |   Android

Cardboard Camera

Die Kameraapp erlaubt es, seine eigenen Panorama Bilder aufzunehmen und diese dann durch die VR-Brille zu betrachten.

iOS   |   Android

 

 

///////////////// VIRTUELLE RÄUME ERLEBEN ////// 

VR München 360 Panorama

Die App von muenchen.de führt euch zu Sehenswürdigkeiten der Stadt München, über die Dächer die Stadt oder in ein Standl auf dem Viktualienmarkt.

iOS   |   Android

Discovery VR

Ab in die Natur: Der Discovery Channel führt euch auf Abenteuer wie Mountain Biking, Surfen und Freebording oder Unterwasser-Erlebnisse wie Tauchen mit Haien.

iOS   |   Android

Star Chart VR

Sterne betrachten wie in einem Planetarium.

iOS   |   Android

 

///////////////// APPS FÜR BILDUNG UND WISSEN ////// 

Der menschliche Körper

3D-Modelle des menschlichen Körpers in VR ansehen.

Android

 Apollo 15 Moon Landing VR

Bei der Mondlandung der Apollo 15 dabei sein.

Android

Google Arts & Culture

Das Thema Naturkunde und Naturgeschichte interaktiv und für VR aufbereitet.

iOS   |   Android

 

///////////////// VR-BRILLEN FÜR DAS SMARTPHONE BASTELN ////// 

VR-Technik ist oft recht teuer, es gibt aber auch eine sehr günstige Lösung für das eigene Smartphone: Cardboard-VR-Brillen, die man sich einfach selbst basteln kann. Die meisten Dinge, die dafür benötigt werden, hat man zu Hause. Die Kunststofflinsen lassen sich günstig im Internet bestellen. medienundbildung.com hat eine großartige Anleitung und Druckvorlagen für Schablonen erstellt und kostenfrei unter CC-Lizenz veröffentlicht.

Das benötigt ihr zum Basteln einer VR-Brille für euer Smartphone:

  • Pappe (am besten
  • Schere und Cuttermesser
  • Handwerkhandschuhe, um Schnitten vorzubeugen
  • Klebstoff (am besten Klebestifte) und Klammern zum Fixieren
  • Kunststofflinsen (z.B. hier bestellbar: www.epic-stuff.de)
  • Schablonen als Schnittvorlagen für die Pappen
  • Bastelanleitung

Downloads: Anleitung   |   Druckvorlagen für Schablonen

 

 

VERANSTALTER & KONTAKT

Medienzentrum München des JFF
Ansprechpartner: Linus Einsiedler, Sebastian Ring
TEL 089.126653-0
E-MAIL medienzentrum@jff.de
www.medienzentrum-muc.de 

Die Ausstellung ECHT im Pixel vom 22.-26. Oktober 2018 ist ein Projekt im Rahmen von Game Life!, das das JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit dem Medienzentrum Parabol Nürnberg im Auftrag des Bayerischen Familienministeriums durchführt. Virtual Reality gehört zu den spannendsten Entwicklungen im Bereich Technologie und digitaler Spiele. 

  

Die Frage, wie virtuelle Realität und digitale Räume unser Leben in der Stadt München verändern, beschäftigt uns schon seit einiger Zeit. 2017 wurde hierzu die Hands-on-Ausstellung ECHT mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und der MGS – Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung erstmals gezeigt.