Kinderreporter

auf dem Internationalen Kinderfilmfest München

Die Fame Socken Reporter – Kinderfilmfest München 2018

Bei den Kinderreportern dreht sich alles um das Thema Film. Die diesjährige Gruppe der integrativen Montessori Schule an der Balanstraße nennt sich Fame Socken Reporter und lernt in dem Projekt, Filme zu analysieren und eigene Kritiken zu schreiben.

Wenn am 29. Juni das Kinderfilmfest in München beginnt, werden die Nachwuchsreporter mit dabei sein, international renommierte Filme wie „100 % Coco“ oder „Kidbusters“ ansehen und diese beurteilen. Die Filmkritiken, die auf dem Kinderfilmfest entstehen, werden dann im eigenen Blog www.jff.de/kinderreporter, auf artechock, in der Abendzeitung München  und in zahlreichen weiteren Medien veröffentlicht.

Im Vorfeld des Kinderfilmfestes bereiten Mitarbeiterinnen des Medienzentrums München des JFF in Kooperation mit dem Team von artechock die Kinder bei mehreren Treffen gut auf diese Aufgabe vor. Sie lernen hier das Handwerkszeug eines Filmreporters und die professionelle Ausrüstung wie Aufnahmegerät und Mikrofon kennen, außerdem schreiben sie selbst erste Filmanalysen.

Neben den Fame Socken Reporten stellten auch die Trailerkids der Grundschule an der Herrnstraße ihre Kreativität unter Beweis: Sie haben einen eigenen Trailer zum Kinderfilmfest 2018 produziert, der dann vor jedem Kinderfilm zu sehen sein wird.

Das Projekt wird vom Medienzentrum München des JFF in Kooperation mit dem Münchener Kinderfilmfest und mit pomki.de durchgeführt und medienpädagogisch begleitet.

 

Weitere Informationen unter:

Logo Kinderreporter Mai 2017

www.jff.de/kinderreporter