we are makers MUC

WE ARE MAKERS MUC #10 – Internet der Dinge am 25.10., 16 Uhr

we are makers – im Alltag gerät dieses Machen und Ausprobieren nur manchmal in den Hintergrund. Deswegen laden wir regelmässig zu einem lockeren Treffen ein, bei dem das Selbermachen im Vordergrund steht.

we are makers MUC #10 – Internet der Dinge am 25.10.2017

Das Thema dieses Makertreffens ist das Internet der Dinge.

Habt ihr eigene Ideen und Anregungen? We are makers ist ein offener und unkompliziertet Austausch und spannender, wenn ihr etwas von euch mitbringt. Bis auf die Erfrischungsgetränke, die haben wir :-).

16:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
16:15 Uhr kurze Einführung
16:30 Uhr machen und ausprobieren
18:30 Uhr Diskussion: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
19:00 Uhr Ende

Die Veranstaltung auf Facebook.

 we are makers MUC #9 – 360 Grad Kamera Picknick am 17.05.2017

Wir probieren die Möglichkeiten von 360° Kameras für Fotografie und Film aus. Und da nicht jeder eine 360° Kamera hat, testen wir auch App Alternativen wie Pie oder Google Cardboard Kamera um mit Smartphones und Tablets 360° Inhalte zu erstellen. Außerdem widmen wir uns der Frage, wie man Inhalte am besten darstellt und publiziert.

Im Anschluss widmen wir uns der Übertragbarkeit unserer Erfahrungen auf die medienpädagogische Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit.

Habt ihr eigene Ideen und Anregungen? We are makers ist ein offener und unkompliziertet Austausch und spannender, wenn ihr etwas von euch mitbringt (360° Kameras oder eine Drone anyone?). Bis auf die Erfrischungsgetränke, die haben wir :-). Da das Datum und das Thema es anbieten treffen wir uns diesmal zu einem Picknick draussen auf der Wiese hinter dem Haus der Kunst. Bringt also auch gerne leckeres mit. Bei schlechtem Wetter findet we are makers MUC #9 am 30.5. am gleichen Ort statt.

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:15 Uhr kurze Einführung
18:30 Uhr machen und ausprobieren
20:30 Uhr Diskussion: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
21:00 Uhr Ende

Ort: Liegewiese hinter dem Haus der Kunst, München, wenn es kalt werden sollte ziehen wir in die Goldene Bar (Haus der Kunst) um
Kosten: die Veranstaltung ist kostenlos

We_are_makers_9_treffpunkt

Die Veranstaltung auf Facebook.

we are makers MUC #9 – 360 Grad Kameras ist eine Kooperationsveranstaltung von medialepfade.de und Medienzentrum München des JFF. “we are makers” geht auf die Idee von mediale pfade zurück und wird in München in Kooperation mit dem JFF durchgeführt.

Bild-Credit: cc-by Nestor Ferraro @ flickr / JFF.de / medialepfade.de

 

we are makers MUC #8 – hardware coding am 8.12.2016

Hier haben wir die Gelegenheit zu basteln: z.B. interaktive Beleuchtungen und Controller-Funktionen programmieren mit Rasperry Pi/Arduino, Verbinden von Hardware mit Minecraft (minecraft-hacking).

Im Anschluss widmen wir uns der Übertragbarkeit unserer Erfahrungen auf die medienpädagogische Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit.

Habt ihr eigene Ideen und Anregungen? We are makers ist ein offener und unkompliziertet Austausch und spannender, wenn ihr etwas von euch mitbringt. Bis auf die Erfrischungsgetränke, die haben wir :-).

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:15 Uhr kurze Einführung
18:30 Uhr machen und ausprobieren
20:30 Uhr Diskussion: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
21:00 Uhr Ende

Ort: erfindergarden, Oefelestraße 4, 81543 München.
Kosten: die Veranstaltung ist kostenlos; Kosten entstehen lediglich für etwaige Verbrauchsmaterialien (z.B. Platinen)

we are makers MUC #8 – hardware conding ist eine Kooperationsveranstaltung von medialepfade.de und Medienzentrum München des JFF

we are makers #7

we are makers MUC #7 – Mobile Gaming: Pokémon Go und Co. am 6. Oktober 2016

Mit Pokémon Go ist Location Based Gaming allgegenwärtig geworden. Wir probieren dieses sehr geschlossene Spiel aus und überlegen uns pädagogische Konzepte. Aber wir schauen uns auch andere Spiele an, mit denen man selbst mehr “machen” kann, z.B. Action/Geo Bound, MIT App Maker…
Ideen, Erfahrungen, Anregungen? We are makers ist ein offener und unkomplizierter Austausch und spannender, wenn ihr was von euch mitbringt. Bis auf die Erfrischungsgetränke, die haben wir :-).

13:30 Uhr Ankommen, kennen lernen
13:45 Uhr kurze Einführung zu mobile gaming
14:00 Uhr Pokémon Go und co ausprobieren
16:00 Uhr Diskussion: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
16:30 Uhr Ende

Ort: Stadtbibliothek München im Gasteig: Upgrade

Weitere Infos gibt es auch hier auf Facebook.

Die Dokumentation des Maker-Treffens findet ihr hier.

we are makers MUC #7 – Location Based Gaming ist eine Kooperationsveranstaltung von medialepfade.de und Medienzentrum München des JFF

“we are makers” geht auf die Idee von mediale pfade zurück und wird in München in Kooperation mit dem JFF durchgeführt.

Bild-Credit: JFF.de / medialepfade.de

 

wam_ar

we are makers MUC #6 – Augmented Reality

Mit Hilfe von Augmented Reality-Anwendungen können digitale Informationen über den physischen Raum gelegt werden. Zentrales Tool ist dabei oft das Smartphone. Eine Reihe von Apps ermöglichen auch in der medien-/kunst-/kulturpädagogischen Praxis eigenen Content zu erzeugen, Geschichten zu erzählen oder Spiele zu kreieren.

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:15 Uhr kurze Einführung in Augmented Reality
18:30 Uhr Making
20:30 Uhr Diskussion: Anwendbarkeit in der medien-/kunst-/kulturpädagogischen Praxis
21:00 Uhr Ende

Ort: LMU – Institut für Kunstpädagogik
Leopoldstr. 13, Raum 3U01 (Gebäude 3, U- Keller, Raum 01)

we are makers MUC #6 ist eine Kooperationsveranstaltung von medialepfade.de, Medienzentrum München des JFF und der LMU – Institut für Kunstpädagogik

Weitere aktuelle Infos gibt es auch hier auf Facebook.

Die Dokumentation des Maker-Treffens findet ihr hier.

“we are makers” geht auf die Idee von mediale pfade zurück und wird in München in Kooperation mit dem JFF durchgeführt.

Bild-Credit: CC BY-SA Henri Bergius @flickr / JFF.de / medialepfade.de

 

vr

we are makers MUC #5 – Virtual Reality & Creative Gaming

In dieser Ausgabe tauchen wir ein in die Welt der Virtual Reality, denn die ehemals sehr kostspieligen Brillen sind nicht mehr länger nur etwas für Technikfreaks. Neben professionelleren Head-Mounted Displays wie Oculus Rift gibt es mittlerweile Systeme für das Smartphone wie Samsung Gear VR, Google Cardboard und das medienpädagogische Projekt „Mein Guckkasten“ zum selber basteln. Wer möchte, kann daher an diesem Abend seine eigene VR-Brille mit nach Hause nehmen. Mit Makey Makey, Little-Bits oder Arduino sind in den letzten Jahren buchstäblich kinderleicht zu handhanbende Mikrocontroller-Bausätze verfügbar. Bei we are makers MUC #5 probieren wir aus, wie sich diese Tools nutzen lassen, um die Mediennutzung und Medienprojekte inklusiver zu gestalten. Im Vordergrund steht das praktische Ausprobieren der Technik und deren Übertragbarkeit auf die (medien-)pädagogische Praxis.

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:30 Uhr Kurze Einführung in Virtual Reality
18:45 Uhr Making
20:30 Uhr Kurze Einführung in DiY-Controller / Makey Makey / LittleBits
20:45 Uhr Making, open end

Weitere Infos gibt es hier.

Wann: 12.04.2016 18:00 – open End
Wo: Stadtbibliothek München im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München, Deutschland

 

12195953_10153153115417633_5256684943052093072_n

we are makers MUC #4 – raspberry pi

Die Einplatinencomputer Raspberry Pi wurden von der Raspberry Pi Foundation entwickelt um insbesondere Schülern und Studenten medientechnische Kenntnisse zu vermitteln. Auf den Kreditkarten großen Geräten, die seit 2012 im Markt sind, laufen aktuell verschiedenste Linux-Distributionen aber auch Windows 10.
Das besondere sind jedoch die vielen Schnittstellen, die es möglich machen kostengünstig verschiedenste Projekte zu realisieren. Sei es die selbstgebaute Wetterstation, eine Karottenbeatbox oder mittlerweile auch Nachtsichtgeräte.

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:30 Uhr kurze Einführung
19:00 making
20:30 Uhr Standup-Talk: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
20:45 Uhr making, open end

Wir werden einige Geräte zum Ausprobieren bereithalten, freuen uns jedoch, wenn der oder die eine oder andere eigene Geräte mitbringt.

Weitere Infos gibt es hier bei Facebook.

Die Dokumentation des Maker-Treffens findet ihr hier.

“we are makers muc” geht auf die Idee von mediale pfade zurück und wird in München in Kooperation mit dem JFF durchgeführt.

 

var_01_first

we are makers MUC #3 – Micro-Controller

Mit Makey Makey, Little-Bits oder Arduino sind in den letzten Jahren buchstäblich kinderleicht zu handhanbende Mikrocontroller-Bausätze verfügbar. Bei we are makers MUC #3 probieren wir aus, wie sich diese Tools nutzen lassen, um die Mediennutzung und Medienprojekte inklusiver zu gestalten. Im Vordergrund steht das praktische Ausprobieren der Technik und deren Übertragbarkeit auf die (medien-)pädagogische Praxis.

13.30 Start, kennen lernen
13.45 Kurze Einführung in DiY-Controller / Makey Makey / LittleBits
14.00 Making
15.30 Standup-Talk: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
16.00 Getränke, Obst, Kuchen

we are makers MUC #3 ist eine Kooperationsveranstaltung von medialepfade.de, Medienzentrum München des JFF und der Münchner Stadtbibliothek / update. jung & erwachsen.

Dieses Makers-Treffen findet im Rahmen des Fachforums #aktiv #inklusiv #kreativ statt, das an gleicher Stelle 10:00-22:00 ein reichhaltiges Angebot mit Schwerpunkt Inklusion bietet.

Die Dokumentation des Maker-Treffens findet ihr hier.

Wann: 15.10.2015 13:30 – 16:00
Wo: Stadtbibliothek München im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München, Deutschland

 

We are makers DiY Filmen und Drohnen

we are makers MUC #2 – Filmen + Drohnen

Von 3D-Druck, makey-makey über Drohnen, littlebits bis hin zu laser-cutten wollen wir uns den verschiedensten DIY-Themen widmen und deren Übertragbarkeit auf die medienpädagogische Praxis erproben.

we are makers MUC #2 DiY filmen und Drohnen findet am 24.9.2015 statt.

18 Uhr Ankommen, kennen lernen (bitte pünktlich kommen, da wir rausgehen)
18:15 Uhr kurze Einführung in DiY Filmen / Drohnen
18:30 Uhr raus, making
20:30 Uhr Standup-Talk: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
20:45 Uhr making, open end

Mit etwas DiY oder den richtigen Apps kann man mit Smartphones und herkömmlichen Kameras abgefahren (trick)Filmen oder spannende Perspektiven nutzen. Das probieren wir aus. Und damit wir auch in die Luft gehen können haben wir auch gleich noch Drohnen am Start.
Und vielleicht probieren wir auch noch ein paar Augmented Reality Games aus und toppen das ganze mit einer VR-Brille.
Damit das für alle spaßbringend ist: Bringt doch bitte alles zum DiY Filmen sowie an fliegendem Spielzeug mit, das ihr so greifen könnt.

Wir freuen uns auf euch. Treffpunkt ist der Saal (2. Stock) des Medienzentrum München des JFF (Rupprechtstr. 29,
80636 München)

Die Dokumentation des Maker-Treffens findet ihr hier.

“we are makers muc” geht auf die Idee von mediale pfade zurück und wird in München in Kooperation mit dem JFF durchgeführt

Foto: CC BY-NC-SA 2.0 Brent M.: Spy Drone (Flickr), montage: mediale pfade

 

11018770_10152840909297633_7330573047564139353_n

we are makers MUC #1 – Virtual Reality

In unserer ersten Ausgabe tauchen wir ein in die Welt der Virtual Reality, denn die ehemals sehr kostspieligen Brillen sind nicht mehr länger nur etwas für Technikfreaks. Neben professionelleren Head-Mounted Displays wie Oculus Rift gibt es mittlerweile Systeme für das Smartphone wie Samsung Gear VR, Google Cardboard und das medienpädagogische Projekt „Mein Guckkasten“ zum selber basteln. Wer möchte, kann daher an diesem Abend seine eigene VR-Brille mit nach Hause nehmen.

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:30 Uhr Kurze Einführung in Virtual Reality
18:45 Uhr Making
20:30 Uhr Standup-Talk: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
20:45 Uhr Making, open end

In Kürze veröffentlichen wir hier noch, welche Technik wir vor Ort haben werden. Google Card Board Kits werden auf jeden Fall ausreichend am Start sein.

Das Treffen ist offen für alle und kostenfrei. Weitere Infos und Anmeldung hier.

Die Dokumentation des Maker-Treffens findet ihr hier.

we are makers MUC wird veranstaltet von mediale-pfade.org, Medienzentrum München und dem Jugendinformationszentrum.