Kinderreporter

auf dem Internationalen Kinderfilmfest München

Bühne frei für die Shadow Reporter auf dem Münchner Filmfest

Vom 23. Juni bis 1. Juli waren  die diesjährigen Kinderreporter mit großem Eifer, viel Spaß und einer gehörigen Portion journalistischem Können auf den Spuren von exzellenten Kinderfilmen. Ausgestattet mit Aufnahmegerät, Mikrofon und Notizblock begutachten sie auf dem Kinderfilmfest kritisch international renommierte Filme wie „Königin von Niendorf“, ,,Nur ein Tag“ oder ,,Amelie rennt“

Ihre Filmkritiken wurden daraufhin auf ihrem eigenen Blog www.jff.de/kinderreporter und in zahlreichen Medien publiziert.

Für diese spannenden Aufgaben wurden die 10-12 Jährigen Shadow-Reporter von Mitarbeiter*innen des Medienzentrums München des JFF in mehreren Treffen intensiv vorbereitet. Sie lernten Filme einzuschätzen, zu kritisieren und waren als rasende Reporter und Reporterinnen auf dem Kinderfilmfest unterwegs.

Zusätzlich haben die Trailerkids der Camerloher Grundschule den Trailer für das Kinderfilmfest produziert, der vor jedem Film zu sehen sein wird. Hier entwickelten die Kids nicht nur das gruselige Drehbuch. Sie haben auch mit viel Liebe die Figuren gebastelt, diese synchronisiert und filmisch aufbereitet.

Das Projekt wird vom Medienzentrum München des JFF in Kooperation mit dem Münchener Kinderfilmfest und mit pomki.de durchgeführt und medienpädagogisch begleitet.

 

Weitere Informationen unter:

Logo Kinderreporter Mai 2017

www.jff.de/kinderreporter